Nötig wurde die Investition nach einem verheerenden Einbruch im November vergangenen Jahres, wobei ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstanden war. "Die Anteilnahme der Menschen war überwältigend", sagt Jacqueline Wiesel. Die Einrichtung habe in dem Zusammenhang zahlreiche Sach- und Tierfutterspenden erhalten. "Das hat uns sehr geholfen."

Quelle: LR-Online.de