Tierrückgabe

Selbst wenn anfangs alles „zu stimmen“ scheint, ist es möglich, dass das gemeinsame Leben mit Ihrem neuen tierischen Mitbewohner sich nicht wie gewünscht entwickelt. Das kann an vielen Dingen liegen, denn auch das Tier muss sein „neues Zuhause“ annehmen. Auch im gemeinsamen Alltag treten Veränderungen auf, die möglicherweise im Vorfeld falsch eingeschätzt wurden. Damit es für alle eine Bereicherung wird, muss es funktionieren. Geben Sie sich und dem Tier die nötige Zeit, sich auf die neue Situation einzustellen und sich aneinander zu gewöhnen.Trotz aller Bemühungen kann es natürlich passieren, dass sich der gewünschte Erfolg nicht einstellt und es einfach nicht „passt“.
Dann gilt Folgendes:

  • Das Tier darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Es ist wieder in unsere Obhut zu geben.
  • Innerhalb der ersten 14 Tage erhalten sie die volle Schutzgebühr zurück.
  • Nach 14 Tagen verfällt der Anspruch auf die Rückerstattung der Schutzgebühr.
Zurück